Projekt

Dortmund.Live

Projekt

Dortmund.Live

Dortmund.Live

Da die Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 nahezu das gesamte öffentliche Leben lahmlegte, wurde nach einer digitalen Alternative gesucht, um Menschen aus Dortmund zusammenzubringen sowie die kulturelle Vielfalt, Kreativität und Besonderheiten der Stadt zu zeigen. In Kooperation mit der Stadt Dortmund stellte das Team von Neovaude innerhalb von nur zwei Wochen Planungszeit ein digitales Fest auf die Beine: Dortmund.Live!

Ganze 24-Stunden lang wurde ein vielfältiges Programm über das Internet gestreamt, das alle Interessierten bequem und kostenfrei von zu Hause, via Tablet, Computer oder Mobiltelefon empfangen konnten.

Passend für dieses außergewöhnliche Format saß Moderator Matthias Bongard in einem Studio im Dortmunder U, dem Zentrum für Kunst und Kreativität. Von hier aus moderierte der gebürtige Dortmunder die 48 Themen an, die in jeweils 30-minütigen Blöcken das 24-stündige Programm füllten. Als erster Gast eröffnete Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau das digitale Festival Dortmund.Live am 20.06.2020 um 12.00 Uhr vom Deusenberg aus.

Insgesamt gab es sechs Rubriken: Familie & Kinder, Wissenschaft & Wirtschaft, Kunst & Kultur, Gastronomie & Nachtleben, Landmarken & Stadtteile, Sport & Aktionen. Die Gesprächspartner*innen saßen entweder im Studio des Dortmunder U oder wurden – aus den verschiedensten Orten der Welt – live zugeschaltet. Darüber hinaus waren mehrere mobile Teams in der ganzen Stadt unterwegs, um an außergewöhnlichen Orten interessante Menschen zu treffen. Auch diese Beiträge fügten sich nahtlos in den 24-stündigen Livestream ein.

Besonders sehenswert für Familien waren die Tiersprechstunde bei Nashorn Willi im Dortmunder Zoo, das Fußballtraining mit BVB Maskottchen EMMA oder zu späterer Stunde die schaurig-schöne Taschenlampenführung im noch nicht wiedereröffneten Naturmuseum. Weitere Highlights waren ein Gespräch auf »Ruhrhochdeutsch« mit Komiker Ingo Appelt im Schalthaus, eine Tour durch die ansonsten nicht zugängliche Factory auf dem neuen Wilo-Park und eine Yoga-Stunde im Grünen bei Sonnenaufgang.

»
Dieser Ort ist ein sehr passender Ausgangspunkt für Dortmund.Live, denn er zeigt, wie nachhaltig wandelbar und modern Dortmund ist. Es freut mich, dass ich von hier aus den Startschuss für das digitale Festival geben kann, das in diesen Zeiten neue Wege aufzeigt, da es sowohl in seiner Form eines 24-stündigen Livestreams als auch mit seinen facettenreichen Geschichten deutlich macht, wie zukunftsweisend, kreativ und mutig die Menschen hier sind.
«

OB Sierau zum Start von Dortmund.Live vom Deusenberg aus


Leistungen:
Idee und ganzheitliches Konzept
Inhaltliche Programmgestaltung
Redaktionelle Begleitung
Bereitstellung mobiler Redaktionsteams
Social-Media- und Community-Management
Moderation & Hosting
Konzeption und Umsetzung Website
Koordination Technik
Design & Illustration